RSS

Archiv der Kategorie: Fantasy

Drachensichel

44551056z
Autor: C.M Hafen
Genre: Fantasy
Originalsprache: Deutsch

Zuerst einmal danke ich der Autorin Caroline für die liebe Widmung in dem Buch, darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut !


Klappentext

»Alles Leben beginnt im Wasser…«, flüsterte Dakota.
Der Drache ergänzte: »…und endet im Feuer.«

Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer.
Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn.


Meinung
Ich bin ein absoluter Thrillerjunkie und lese eher seltener Fantasy. Lese sehr gerne dann gute Bücher, wie von Cornelia Funke oder halt meinem Lieblingsautor Terry Pratchett.
Das Buch habe ich glücklicherweise gewinnen können und bin darüber sehr erleichtert. Natürlich war ich skeptisch, wie bei jedem Fantasybuch was ich jemals angefangen habe. Das Buch hat mich überrascht, aber darauf komme ich nun zurück.

Obwohl ich das 1. band nicht kenne bin ich wirklich gut in die Geschichte bzw. in die Reise eingestiegen. Vor allem gefällt mir die ganze Welt, die hier so toll beschrieben und aufgezeigt wird. Dadurch kann man sich das ganze deutlich vorstellen (es gibt sogar eine tolle Karte im Buch !) Dazu kommen die total schönen ausgearbeiteten Charaktere und eine schöne Geschichte, die das Ganze abrunden.
Ich finde die Ausarbeitung wirklich toll und die Geschichte gelungen. Es wird hin und wieder ein wenig Spannung aufgebaut, was mir wirklich gut gefällt. Mir gefällt auch der Schreibstil von der Autorin sehr gut, sodass es insgesamt wirklich gut zu lesen war.
Es hat mich jetzt nicht vom Stuhl gerissen, was auch wirklich nicht muss. Es ist eine rundum tolle Geschichte, die wirklich ihr Potenzial hat und gerade bei den Fantasiejunkies mehr als gut ankommen wird -da bin ich mir ganz sicher !-
Das Buch hat mich als Skeptiker völlig überzeugt und es wird bestimmt eine ganz tolle Buchreihe !

Das Buch bekommt 4 von 5 Eulen !

Advertisements
 
7 Kommentare

Verfasst von - 22. Mai 2016 in Fantasy, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , ,

Terry Pratchett – Maurice, der Kater

Ein Scheibenweltroman
von einem grandiosem Autor

Maurice der Kater von Terry Pratchett

Klappentext:
Das erste Märchen von der Scheibenwelt.

Die Geschichte vom Rattenfänger: mit Witz, Ironie und tieferer Bedeutung genial neu erzählt.

Maurice ist ein geschäftstüchtiger Kater, der auf Scheibenwelt mit einer Truppe schlauer Ratten unterwegs ist. Man veranstaltet zünftige Rattenplagen, organisiert die Befreiung mit Hilfe eines Flötenspielers und teilt sich den Lohn. Das funktioniert, bis die Ratten auf ein Buch der Menschen stoßen, das bei ihnen ein soziales Gewissen und nationalen Ehrgeiz weckt. Sie beschließen, ein eigenes Königreich zu gründen …

Die Scheibenwelt:
Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte (Groß-A’Tuin) stehen, welche durch das Weltall „rudert“.
Die Scheibenwelt lässt Dinge real werden, wenn man nur genügend an sie glaubt.

Charaktere:
Eine sprechende Katze mit einer klugen Bande von Ratten.
Maurice ist ein sehr schöner und gelungener Charakter. Er ist ein ziemlich lustiger Kater, der es aber Faust dick hinter den Ohren hat. Diesen Kater muss man einfach lieben !
Die klugen Ratten, sie können lesen, schreiben, reden und ja ! sogar tanzen ! Ich liebe die Ratten, sie haben sehr vielseitige Charakterzüge, jede einzelne Ratte ist auf ihre Art besonders. Die eine ist sehr schlau, die eine kann gut Stepptanzen. Wirklich sehr amüsant die Vorstellung. Am lustigsten sind die Namen. Die Ratten haben sich ihre Namen selbst ausgesucht, indem sie Dinge wählten, die ihnen gefielen.
Um ein kleinen Eindruck zu gewinnen ein paar Namen: In Salzlake, Verfallsdatum, Sonnenbraun, gefährliche Bohnen und und und.
Die Namen sind wirklich genial und sorgen immer wieder für ein grinsen.

Ein Buch für Klein und Groß:
Es ist eine sehr unterhaltsame und lustige Geschichte, die man bestimmt so noch nie gelesen hat. Es ist etwas einzigartiges, dieses Konzept und es macht die Geschichte zu lesen. Es ist eine Geschichte zum lachen und irgendwo zum schmunzeln. In dieser Geschichte kommt bestimmt keine Langeweile auf, die Katze und ihr Rattentrupp sorgen für mächtig viel Chaos.  Eines ist klar, viele Eigenschaften sind wahr und durch dieses Buch lernt man einiges über Ratten und das Verhalten. Ratten sind nämlich wirklich sehr schlaue Tiere und es so schön, in einer so faszinierenden Geschichte zu schreiben, ist einfach besonders. Dieses Buch kann sowohl Klein als auch Groß lesen, es ist sehr einfach gehalten und verständlich.

Wer Terry Pratchett noch nicht kennt, sollte es nachholen. Er hat einen sehr schrägen Humor, der in jedem Buch Bestand hat. Dementsprechend lustig und komisch sind die Bücher und es macht unheimlich viel Spaß sie zu lesen. Wer also auf Fantasy steht und Humor besitzt sollte sich die Bücher ans Herz legen.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 23. Dezember 2015 in Fantasy, Rezensionen

 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: