RSS

Der Zauber

15 Okt

thumb-1920-695601
Einen Zauber wollte ich vollbringen,
wollte er mir doch nicht einfach so gelingen,
war es die falsche Zeit ? oder der falsche Ort ?
Ich wollte mich nicht beeinflussen lassen.

Stets bei Mond in dunkler Nacht
versuchte ich mein Glück, habe es nicht vollbracht,
mich festgesetzt an meinem Ritual,
es nicht zu schaffen, eine Qual.

War ich getrieben von meiner Hingabe,
geführt von dem Licht einer Kerze,
wohin führte es mich, war stets die Frage,
flüsternd sagte: folge deinem Herze.

Ein Windhauch, so kühl und weich,
sagte mir ich sei im Herzen reich,
denn der Zauber, der mir nicht gelang,
war einst die Liebe, die zu verblühen begann.
© Dark Owl

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 15. Oktober 2016 in Gedichte, Kreative Ecke

 

5 Antworten zu “Der Zauber

  1. moteens

    1. November 2016 at 23:32

    Nur wenn geschriebene Zeilen berühren und zum Nachdenken anregen, haben sie ihren Zauber erfüllt. Und diese Zeilen von dir haben das so was von! Wirklich toll!

    Gefällt 1 Person

     
    • Dark Owl

      2. November 2016 at 0:15

      Wow, danke Liebes !
      Sehr sehr lieb von dir und wie immer sehr berührend !

      Lange nichts mehr von dir gehört :-* Alles gut bei dir ?

      Gefällt 1 Person

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: