RSS

Ein Brief an dich II

27 Sep

thumb-1920-445999
Egal wie viel ich auch schreibe,
meine Worte kommen nie an,
egal wie viel ich auch schreie,
egal wie laut es auch ist;
es erschallt im nichts.

Nichts von dem wird dich mehr erreichen,
alles von dir ist verschwunden,
jegliche Zeilen, kannst du nicht mehr lesen,
nichts bleibt mehr übrig.

Ein Brief ohne Absender,
ein Raum voller Leere,
eine Blume ohne ein Duft,
ein Ort ohne dich.

Geschrieben,
verzweifelt,
geweint,
ein Brief an dich.
© Dark Owl

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. September 2016 in Gedichte, Kreative Ecke

 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: